Ohrstöpsel zum Fliegen

Fliegen gehört zu den bequemsten Arten des Reisens, doch für viele ist das Starten, besonders aber das Landen, mit einem starken Druckgefühl im Ohr bis hin zu Schmerzen verbunden. Oft versagen hier auch die bekannten Hilfsmittel wie Gähnen, Schlucken oder das Lutschen eines Bonbons. Vor allem Kinder sind davon betroffen, da die Druckausgleichsfunktion ihrer Ohren noch nicht so gut entwickelt ist. Eine Möglichkeit dieser unerfreulichen Begleiterscheinung aus dem Wege zu gehen, sind spezielle Ohrenstöpsel zum Fliegen.

Wie funktionieren Ohrenstöpsel zum Fliegen?

Während des Start- und Landevorgangs steigt und fällt der Luftdruck in der Flugzeugkabine innerhalb kürzester Zeit. Das Ohr muss diese Druckunterschiede mit Hilfe der Eustachischen Röhre ausgleichen, gelingt ihr das nicht schnell genug, drückt die Luft so stark gegen das Trommelfell, dass es sich in Richtung Mittelohr wölbt und zu schmerzen beginnt. Druckausgleichende Ohrenstöpsel können das vermeiden, indem sie den Luftdruckanstieg im Ohr verzögern. Mittels eines speziellen Filters, der sich in dem Stopfen befindet, dringt weniger Luft in den Gehörgang ein und drückt weniger auf das Trommelfell, was der Eustachischen Röhre mehr Zeit verschafft, den Druck zu kompensieren.

Ohrstöpsel zum Fliegen - SANOHRA Fly

Ohrstöpsel zum Fliegen – SANOHRA Fly

Wie sollten Ohrenstöpsel zum Fliegen angewendet werden?

Um beste Ergebnisse zu erzielen, müssen die Schutzstöpsel 45 Minuten vor dem Abflug oder der Landung eingesetzt werden. Nach dem Start sollten sie noch weitere 30 Minuten im Ohr verbleiben, denn erst dann hat der Airbus seine Reiseflughöhe erreicht und die Druckverhältnisse ändern sich nicht mehr. Auch nach der Landung ist es ratsam, mit dem Entfernen noch so lange zu warten, bis das Flughafengebäude erreicht ist.

Für Personen die bei Start und Landung Probleme haben, empfiehlt es sich, bei Flugzeiten unter 1,5 Stunden, die Stöpsel zwischenzeitlich gar nicht zu entfernen.

Vor- und Nachteile von Ohrenstöpseln zum Fliegen

Vorteil der Ohrenstöpsel ist ihre einfache und sichere Anwendung, die selbst für kleine Kinder, im Gegensatz zu Nasentropfen, gesundheitlich unbedenklich ist. Nachteil des druckausgleichenden Trommelfellschutzes ist seine nur begrenzte Verwendbarkeit. Da die Kosten für ein Paar zwischen sechs und zwölf Euro liegen, sind die Ohrenstopfen vor allen für Vielflieger recht teuer.

Vorteile im Überblick:

  • Einfache und sichere Anwendung
  • Gesundheitlich unbedenklich
  • Auch für sehr kleine Kinder geeignet
  • Geräuschdämmung

Nachteile im Überblick:

  • Begrenzte Verwendbarkeit
  • Teilweise recht teuer
  • Geräuschdämmung

Die Geräuschdämmung kann sowohl positiv als auch negativ gesehen werden. Der Ruhesuchende wird sie als angenehm empfinden, wogegen sie der Kommunikative eher als Hindernis sieht.

Worauf sollte beim Kauf von Ohrenstöpseln zum Fliegen geachtet werden?

Wichtig ist es sicherzustellen, dass es sich nicht nur um einfache Lärmschutzstöpsel handelt, die zwar laut Herstellerangabe zum Fliegen geeignet sind, aber über keine druckausgleichenden Eigenschaften verfügen.

Ohrenstöpsel mit speziellen Filtern, die den Druck verzögern sind, z. B. Sanohra Fly, Alpine FlyFit oder earPlanes, erhältlich sind sie in Apotheken, beim Hörgeräteakustiker oder im Online-Handel.

Ohrstöpsel zum Fliegen bei Amazon ansehen

Wenn Sie Ohrstöpsel zum Schlafen suchen, dann hilft ein Blick in meinen Ohrstöpsel Test.